News

Über­ge­ord­ne­tes Umfeld:  Der Okto­ber ende­te für die Mehr­heit der wich­ti­gen glo­ba­len Akti­en­märk­te mit deut­lich nega­ti­ven Vor­zei­chen. Die Kurs­ver­lus­te belie­fen sich auf: DAX ‑9,44%, EuroStoxx50 ‑7,37% oder S&P500 ‑2,77% (in USD 
Über­ge­ord­ne­tes Umfeld:  Der Sep­tem­ber blieb sei­nem Ruf als schwa­cher Bör­sen­mo­nat treu. Die Kurs­ver­lus­te belie­fen sich auf: DAX ‑1,43%, EuroStoxx50 ‑2,41% oder S&P500 ‑3,92% (in USD gerech­net).  Der Euro ten­dier­te im 
Über­ge­ord­ne­tes Umfeld:  Die Kurs­er­ho­lung an den inter­na­tio­na­len Akti­en­märk­ten fiel im August klar posi­tiv aus (z.B. DAX +5,13%, EuroStoxx50 +3,09% oder S&P500 +7,01%). His­to­risch star­ke Wer­te für den ansons­ten tra­di­tio­nell eher 
Über­ge­ord­ne­tes Umfeld:  Die Kurs­er­ho­lung an den inter­na­tio­na­len Akti­en­märk­ten fiel im Juli gemischt aus (z.B. DAX +0,02%, EuroStoxx50 ‑1,85% oder S&P500 +5,51%). Für das gute Abschnei­den der US-ame­­ri­­ka­­ni­­schen Märk­te sind wieder 
Über­ge­ord­ne­tes Umfeld:  Die Kurs­er­ho­lung an den inter­na­tio­na­len Akti­en­märk­ten hat sich auch im Juni fort­ge­setzt (z.B. DAX +6,25% oder S&P500 +1,84%). Posi­ti­ve Nach­rich­ten aus der Real­wirt­schaft sowie die extre­men Maß­nah­men der