Veermaster Flexible Navigation Fund: Logbuch 09–2019

Über­ge­ord­ne­tes Umfeld: 

  • Der Han­dels­kon­flikt USA/China ist wei­ter­hin unge­löst. Das hin und her scheint kein Ende zu neh­men. Für Okto­ber ist eine neue Ver­hand­lungs­run­de ange­setzt, zu viel Opti­mis­mus soll­te man nicht haben.
  • Beim Bre­x­it gibt es vie­le Neu­ig­kei­ten mit wenig Sub­stanz. Alles ist wei­ter­hin mög­lich. Die Ver­hand­lungs­stra­te­gie – wenn man sie so nen­nen möch­te – hat kei­ne wirk­li­chen Fort­schrit­te gebracht.
  • Das Stim­mungs­bild an den Akti­en­märk­ten war im Sep­tem­ber posi­tiv, ins­be­son­de­re in Euro­pa. Wäh­rend der S&P 1,72% zule­gen konn­te, waren es bei Dax und EuroStoxx50 jeweils etwas über 4%.
  • Der Euro ten­dier­te im Sep­tem­ber zumeist schwä­cher. Bei Gold, Sil­ber und Pla­tin konn­ten zwi­schen­zeit­li­che Gewin­ne nicht gehal­ten wer­den, am Ende des Monats lagen alle Edel­me­tal­le deut­lich im Minus (3,15%, 7,38% und 5,24%). Der Ölpreis notier­te fast unver­än­dert zum Vor­mo­nat.

Der Veer­mas­ter Fle­xi­ble Navi­ga­ti­on Fund UI (WKN: A2DWUT):

  • Der Fonds hat  1,42% im Berichts­mo­nat hin­zu­ge­won­nen und liegt nun­mehr im lau­fen­den Jahr bei einem Zuwachs von gut 5%.
  • Wir haben den anfäng­li­chen Kurs­zu­wachs bei Sil­ber genutzt, unse­re kürz­lich auf­ge­stock­te Posi­ti­on wie­der zu redu­zie­ren und den Kurs­ge­winn zu rea­li­sie­ren. Wei­te­re Trans­ak­tio­nen wur­den nicht vor­ge­nom­men
  • Die Kern-Wäh­rung des Fonds ist der Euro. Aber neben die­sem und fast natur­ge­mäß dem USD sind wir auch direkt oder indi­rekt in den Fremd­wäh­run­gen GBP, CHF, NOK, SEK, DKK  und BRL inves­tiert.