Veermaster Flexible Navigation Fund: Logbuch 01–2019

Über­ge­ord­ne­tes Umfeld:

  •  Auf äußerst nega­ti­ve Akti­en­markt­ent­wick­lun­gen im Dezem­ber folg­te ein äußerst posi­ti­ver ers­ter Monat im Jahr 2019. Der Glau­be an einen posi­ti­ven Aus­gang im Han­dels­kon­flikt zwi­schen den USA und Chi­na, sowie ein zuneh­mend „tau­ben­haf­tes“ Auf­tre­ten des FED-Prä­si­den­ten Powell müs­sen hier­für als Begrün­dung her­hal­ten. Wäh­rend der DAX um 5,82% zule­gen konn­te, so erhol­te sich der Eurostoxx50 um 5,26%, der S&P 500 um 8,77% und der Nik­kei um 3,79%.
  • Der längs­te „Regie­rungs-Shut­down“ der US-Geschich­te wur­de kurz­zei­tig aus­ge­setzt, doch bereits im Febru­ar kann es bezüg­lich des Baus der Mau­er zu Mexi­ko in die nächs­te Run­de gehen. Ein wei­te­rer „Shut­down“ ist nicht aus­ge­schlos­sen.
  • BREXIT: Unglaub­lich, aber auch im Janu­ar sind wir hier nicht wirk­lich wei­ter vor­an ge-kom­men. Man kann nur hof­fen, dass sich die­ses The­ma nun end­lich im Febru­ar erle­digt und wir Klar­heit bekom­men.
  • Unter den Wäh­run­gen zeig­te sich der USD gegen­über dem Euro nahe­zu unver­än­dert. Gold (+3,03%) und Sil­ber (+3,82%) konn­ten im Janu­ar wei­ter zule­gen. Die hohen Schwan­kun­gen bei den Öl-Prei­sen set­zen sich auch im neu­en Jahr fort. Im Janu­ar konn­te sich der Preis für ein Bar­rel Brent um 13,36% deut­lich erho­len.
  • Die Gemenge­la­ge lie­fert unver­än­dert Stoff für eine posi­ti­ve wie nega­ti­ve Sicht auf die Akti­en-markt­ent­wick­lung für das Jahr 2019. Wir kon­zen­trie­ren uns daher ins­be­son­de­re auf die Bewer­tun­gen von Asset­klas­sen bzw. ein­zel­nen Assets und über­las­sen Spe­ku­la­tio­nen auf Pro­gno­sen ande­ren Markt­teil­neh­mern.

Der Veer­mas­ter Fle­xi­ble Navi­ga­ti­on Fund UI (WKN: A2DWUT):

  • Der Fonds wies im Janu­ar einen Gewinn in Höhe von ca. 4,48% auf.
  • Wir haben unse­re Akti­en­quo­te im Janu­ar nahe­zu unver­än­dert gelas­sen und ledig­lich einen deut­schen Auto­mo­bil­her­stel­ler neu ins Depot auf­ge­nom­men. Im Gegen­zug haben wir uns von einem Phar­ma­ti­tel getrennt.
  • Unse­re Edel­me­tall-Posi­tio­nen (Gold, Sil­ber und Pla­tin) haben wir wei­ter­hin unver­än­dert gelas­sen.
  •  Die Kern-Wäh­rung des Fonds ist der Euro. Aber neben die­sem und fast natur­ge­mäß dem USD sind wir auch direkt oder indi­rekt in den Fremd­wäh­run­gen GBP, CHF, NOK, SEK, TRY und BRL inves­tiert. Unse­re Inves­ti­ti­on in den MXN konn­ten wir erfreu­li­cher­wei­se schon nach kür­zes­ter Zeit gewinn­brin­gend ver­äu­ßern.