Veermaster Fondskommentar 03–2019

Über­ge­ord­ne­tes Umfeld:

  • Stand BREXIT: Wie gehabt. Stand Han­dels­kon­flikt USA/China: Wie gehabt. Die Nach­rich­ten aus der Wirt­schaft sind gemischt, aber in der Ten­denz nega­tiv. Die Noten­ban­ken, ins­be­son­de­re die FED, haben bereits hier­auf reagiert und ihre ursprüng­li­chen Plä­ne für 2019 ver­wor­fen. Statt wei­te­rer Zins­er­hö­hun­gen in den USA wer­den wir in die­sem Jahr ver­mut­lich wie­der eine Locke­rung der Geld­po­li­tik sehen – eine 180 Grad Wen­de.
  • Wäh­rend sich die meis­ten Akti­en­märk­te im März wei­ter erho­len konn­ten (S&P500 +1,10%, Euro­Sto­xx +1,20%), ver­zeich­ne­ten der DAX im glei­chen Zeit­raum einen leich­ten Rück­gang in Höhe von 0,65% und der Nik­kei einen etwas stär­ke­ren Ver­lust von 1,84%.
  • Der Euro ten­dier­te im März zur Schwä­che und ver­lor gegen die meis­ten Wäh­run­gen an Wert. Gold und Sil­ber erleb­ten nach dem guten Start ins Jahr wei­te­re Ein­bu­ßen. Der Ölpreis konn­te erneut deut­lich zule­gen.
  • Die Gemenge­la­ge lie­fert unver­än­dert Stoff für eine posi­ti­ve wie nega­ti­ve Sicht auf die Akti­en-markt­ent­wick­lung für das Jahr 2019. Wir kon­zen­trie­ren uns daher ins­be­son­de­re auf die Bewer­tun­gen von Asset­klas­sen bzw. ein­zel­nen Assets und über­las­sen Spe­ku­la­tio­nen auf Pro­gno­sen ande­ren Markt­teil­neh­mern.

Der Veer­mas­ter Fle­xi­ble Navi­ga­ti­on Fund UI (WKN: A2DWUT):

  • Der Fonds hat im März erneut leicht (+0,12%) zuge­legt und weist nun­mehr für das ers­te Quar­tal eine Ren­di­te in Höhe von 4,9% auf.
  • Wir haben unse­re Akti­en­quo­te im März leicht abge­senkt und einen Teil der erziel­ten Gewin­ne rea­li­siert.
  • Unse­re Edel­me­tall-Posi­tio­nen (Gold, Sil­ber und Pla­tin) haben wir wei­ter­hin unver­än­dert gelas­sen.
  • Die Kern-Wäh­rung des Fonds ist der Euro. Aber neben die­sem und fast natur­ge­mäß dem USD sind wir auch direkt oder indi­rekt in den Fremd­wäh­run­gen GBP, CHF, NOK, SEK, TRY und BRL inves­tiert.