Veermaster Flexible Navigation Fund: Logbuch 04–2021

Über­ge­ord­net:

  • Die Geld­po­li­tik ist und bleibt locker. Infla­ti­ons­sor­gen und damit womög­lich ein­her­ge­hen­de Zins­an­stie­ge bewe­gen die Märk­te. Span­nen­de Fra­ge­stel­lun­gen in die­sem Zusam­men­hang sind: Sehen wir aktu­ell nur tem­po­rä­re Basis­ef­fek­te und kurz­fris­ti­ge Effek­te auf­grund von unter­bro­che­nen Lie­fer­ket­ten oder müs­sen wir mit nach­hal­ti­gen Preis­stei­ge­run­gen rech­nen? Und wenn nach­hal­tig: Wie hoch wer­den die­se Raten ausfallen?
  • Akti­en: Der April ende­te für die meis­ten glo­ba­len Akti­en­märk­te mit Kurs­zu­wäch­sen. Die Kurs­ge­win­ne belie­fen sich z.B. auf: DAX +0,85%, EuroStoxx50 +1,42% oder S&P500 +5,24% (in USD gerechnet).
  • Wäh­run­gen: Der Euro ten­dier­te im April zur Stär­ke. Von den elf Wäh­run­gen, wel­che wir fort­lau­fend beob­ach­ten, gewann der Euro gegen­über sie­ben Wäh­run­gen an Wert wäh­rend er gegen vier Wäh­run­gen an Wert ver­lor. Ins­be­son­de­re der BRL und der CHF konn­ten um 1,1 bzw. 0,88% zule­gen. Der USD und die INR ver­lo­ren hin­ge­gen im glei­chen Zeit­raum 2,47 bzw. 3,61% an Wert ggü. dem Euro.
  • Edelmetalle/Rohstoffe: Die Edel­me­tal­le ten­dier­ten im April ein­heit­lich posi­tiv. Wäh­rend der Gold­preis um 3,61% und der Sil­ber­preis um 6,19% an Wert gewan­nen, so leg­te der Pla­tin­preis im Ver­gleich nur um 0,94% zu. Der Ölpreis (Brent) ver­teu­er­te sich im April eben­falls um 6,63%.

Der Veer­mas­ter Fle­xi­ble Navi­ga­ti­on Fund UI (WKN: A2DWUT):

  • Der Fonds­preis ver­teu­er­te sich im April um +0,33%, so dass sich die Per­for­mance für den Zeit­raum 01.01. bis 30.04.2021 nun­mehr auf ins­ge­samt 6,50% beläuft.
  • Wir haben im April sowohl Akti­en ge- als auch ver­kauft. Die Akti­en­quo­te hat sich hier­durch leicht erhöht. Die Käu­fe erfolg­ten ins­be­son­de­re im rege­ne­ra­ti­ven Ener­gie­be­reich (Solar).
  • Die Kern-Wäh­rung des Fonds ist der Euro. Aber neben die­sem und fast natur­ge­mäß dem USD sind wir u.a. auch direkt oder indi­rekt in den Fremd­wäh­run­gen GBP, CHF, NOK, SEK, DKK  und BRL inves­tiert. Im April haben wir die posi­ti­ve Ent­wick­lung in der NOK genutzt und die Quo­te abgesenkt.