Veermaster Flexible Navigation Fund: Logbuch 04–2020

Über­ge­ord­ne­tes Umfeld:

  • Die Coro­na-Pan­de­mie war auch  im April das beherr­schen­de The­ma. Eine tie­fe Rezes­si­on ist wohl unver­meid­bar.
  • Nach den hef­ti­gen und schnel­len Ein­brü­chen der Akti­en­märk­te auf der gan­zen Welt, konn­ten die­se im April einen Teil ihrer Ver­lus­te wie­der auf­ho­len (z.B. DAX +9,32% oder S&P500 +12,68%). Ins­be­son­de­re haben die Akti­en­in­ves­to­ren wie­der ange­fan­gen zu selek­tie­ren und zwi­schen „star­ken“ und „schwa­chen“ Unter­neh­men bzw. Bran­chen zu unter­schei­den.
  • Der Euro ten­dier­te im März klar zur Schwä­che. Von den elf Wäh­run­gen, wel­che wir im enge­ren Fokus haben, konn­te der Euro ledig­lich gegen­über dem BRL und dem MXN an Wert gewin­nen.
  • Das gute Umfeld für Gold führ­te im April, in USD gemes­sen, zu einem Anstieg des Prei­ses um +6,94%. Sil­ber und Pla­tin konn­ten sich um 7,52% und 6,93% erho­len. Der Ölpreis konn­te im April eben­falls  zule­gen. Die Preis­er­ho­lung in Höhe von +14,99% ist aber auf­grund der sehr star­ken Ver­lus­te im März zu rela­ti­vie­ren („Basis­ef­fekt“).

Der Veer­mas­ter Fle­xi­ble Navi­ga­ti­on Fund UI (WKN: A2DWUT):

  • Der Fonds hat im Berichts­mo­nat um +7,04% zule­gen und so einen Teil der Ver­lus­te aus den Vor­mo­na­ten auf­ho­len kön­nen.
  • Nach dem wir im März rela­tiv aktiv waren und ins­be­son­de­re unse­re Akti­en­quo­te aus­ge­baut haben, haben wir im April nur wenig gehan­delt. Wir haben Gewin­ne in einem Akti­en-ETF (Indi­en) und in einem „Sil­ber-ETC“ rea­li­siert.
  • Die Kern-Wäh­rung des Fonds ist der Euro. Aber neben die­sem und fast natur­ge­mäß dem USD sind wir u.a. auch direkt oder indi­rekt in den Fremd­wäh­run­gen GBP, CHF, NOK, SEK, DKK  und BRL inves­tiert.